China – unterwegs im Reich der Mitte

Drachen, Fabelwesen, verwunschene Gärten aber auch merkwürdige Essensgewohnheiten – und war da nicht noch die Sache mit der Luftverschmutzung?

Mit dem DERTOUR Campus Live erhalte ich die Chance in 2 Wochen Asien kennenzulernen. Mein erstes Schnuppern in den fernöstlichen Raum – und gleich im ersten Teil eine Woche China. Ein Land der tausend Gegensätze, der Mythen und Kultur. Ich glaube es wird mal wieder Zeit, Vorurteile abzubauen!

Vom 22.04. – 30.04.2017 führt mich meine Reise „fast“ quer durch das Land. Wir starten in Beijing (Peking) mit seiner beeindruckenden Geschichte und gefühlten tausend Highlights im Hinterland, fahren mit dem Schnellzug nach Luoyang und Suzhou und enden in der Boomstadt Shanghai. Kurzum: eine Reise von der Vergangenheit direkt in die Zukunft!

Derzeitige Einwohner des Landes: ca. 1,3 Milliarden.
Jährliche Touristen in China: 16 Millionen, 12 Millionen davon Einheimische.

Mit dem A380 der Lufthansa geht es mit einem Non-Stop-Flug in knapp 9 Stunden nach Peking. Bei gleißendem Sonnenschein und klarem, blauen Himmel fallen wir direkt ein, in diese überdimensionale Stadt mit seinen Millionen von Menschen:

21 Millionen Einwohner
176 km Nord-Süd-Ausdehnung, 160 km von West nach Ost.
6 Millionen Autos, tägliche Neuzulassungen: 4.000.
900 Buslinien, 16 U-Bahn-Linien.

In 3 Tagen werden wir förmlich erschlagen von der Geschichte des Landes: der Himmelstempel, der Platz des Himmlischen Friedens, die Verbotene Stadt mit Geschichte auf 77 ha (ca. 77 Fussballfelder) und 9.999 Zimmern, der Kohlehügelpark, die Chinesische Mauer, die Ming Gräber mit dem Seelenweg. Wir kriegen den Mund nicht mehr zu – dazu zwei Mal täglich kaiserlich dinieren an großen Rundtischen mit tausend Tellern und Schalen. Wir kommen in den Genuss der sanften Gerichte im Gebiet um Beijing und werden Fans der würzig-scharfen Sichuan Küche rund um Shanghai.

Zugfahren in China – klappt besser als bei uns in Deutschland. Auf die Minute genau wird nach 2 Minuten Wartezeit wieder abgefahren, Karten erhält man nur im Vorabverkauf und der Bordservice erinnert an einen Emirates Flug. Schmutzige Abteile? Fehlanzeige. Nach jedem Halt wird durchgewischt – auch das ist typisch China: jeder hat seine Aufgabe, jeder ist für etwas verantwortlich, damit dieses riesige Land funktioniert. 4 Stunden Zugfahren kann also tatsächlich die reinste Erholung sein. Vorbei geht es an mittelgroßen Städten (ca. 7 – 8 Millionen Einwohner), unzähligen Baustellen und weiten Feldern.

In Luoyang tauchen wie aus dem Nichts riesige, in Stein gehauene Buddha Statuen auf und lassen uns eine der Hauptreligionen des Landes auf unfassbare Weise erleben. Die Longmen Grotten zählen zum UNESCO Weltkulturerbe und sind ein magischer Anziehungspunkt – gefühlt für ganz China, denn die Besucherflut will nicht abreißen.

Vorbei an weiten Feldern starten wir die letzte Etappe unserer Reise und gelangen nach 5 Stunden Zugfahrt nach Suzhou, einem Vorort von Shanghai. 80 km von der Großstadt entfernt, verlieben wir uns alle in die venezianisch anmutenden Wasserläufe, in den „Garten des bescheidenen Beamten“ sowie in die verwinkelten Gassen vom Wasserdorf Tongli. Hektik und Stress? Fehlanzeige. Wir scheinen auf der Welle der chinesischen Gelassenheit zu schweben und möchten am liebsten nicht mehr weg.

24 Stunden später stehen wir jedoch auf der Rooftop Bar des „Banyan Tree On The Bund“ in Shanghai und bekommen Gänsehaut: Wolkenkratzer, wohin das Auge reicht, blinkende Lichter, flackernde Reklamewände. „Der Westen mitten in China“!! Moderne Boutiquen, hippe Restaurants und Bars, The Bund mit den Blick auf einen der berühmtesten Fernsehtürme der Welt. Der Blick über diese scheinbar nicht enden wollende Stadt vom Shanghai Tower ist aufgrund der sommerlichen Wärme leicht diesig und lässt uns trotzdem den Atem stocken.

Wir möchten uns kaum losreißen, eigentlich auch direkt bleiben. Aber Wiederkommen – das werden wir wohl alle. Eine 7-tägige China Reise – viel zu kurz und trotzdem lässt sie mich auch Wochen später nicht los und bewegt. Bringen Sie Zeit, Geduld und Interesse mit, denn China zieht einen in seinen Bann und ist jede Reiseminute wert!

Also nichts wie ran, an die Reiseplanung – ich freue mich auf Ihren Besuch!

Ihre Julia Neumann.


Alle Reiseberichte finden Sie hier.



Berliner Str. 89
33330 Gütersloh
05241 / 1888
[javascript protected email address]
Montag-Freitag: 09-13, 14-18 Uhr
Samstag: 10-13 Uhr